Tischtennis

Nach den Sommerferien nahm am 13. September 2017 die neu gegründete Tischtennisabteilung ihren Trainingsbetrieb auf. Das Training findet immer mittwochs von 18 – 19.30 Uhr für Schüler und Jugendliche und anschließend von 19.30 – 22 Uhr für Erwachsene statt.

Die Zahl der am Training teilnehmende Schüler hatte sich zwischenzeitich auf bis zu 12 Kinder erhöht; regelmäßig sind im Schnitt 8 davon da.

Bei den Erwachsenen war spannend zu sehen, dass bis Weihnachten Woche für Woche immer 1-2 neue Gesichter hinzukamen. So sind zwischenzeilich 24 Trainierende zusammengekommen. Im Schnitt liegt der Trainingsbesuch bei 14.

Am 06. Januar 2018 konnte der Trainingserfolg im Rahmen der jährlich stattfindenden Tischtennis Vereinsmeisterschaft des SV Nollingen auf die Probe gestellt werden. Mit 10 Teilnehmern traten wir in der heiß umkämpften Gästeklasse an. Bei diesem Turnier konnten wir uns im Doppel und Einzel mit Vereinsspielern des SV Nollingen und in einer separat angelegten Gästeklasse mit Hobbyspielern messen. Herausgekommen ist ein vierter Platz für Stefan Millmeier und der Gewinn der Gästeklasse durch Harald Bäumle (ggf. Applaus abwarten). Da ich selbst noch beim SV Nollingen als Vereinsspieler gemeldet bin, musste ich in der aktiven Klasse antreten und konnte wenigstens im Doppelwettbewerb ins Endspiel einziehen, was ich mit meinem Partner leider verlor. In jedem Fall konnten wir einen bleibenden Eindruck hinterlassen, zumal wir zu diesem Turnier in den einheitlichen Vereinskleidung auftreten konnten. Diese wurde in letzter Minute noch am Vorabend des Turniers geliefert! Im Laufe des Frühjahrs werden wir noch ein Freundschaftsspiel gegen bzw. mit dem SV Nollingen durchführen.

Seit September wurden 26 Trainingseinheiten an den Mittwochen durchgeführt. Für eine zweite Trainingseinheit unter der Woche konnte u.a. wegen der guten Hallenbelegung kein weiterer Trainingstag gefunden werden. Auf die moderne Art wird sich kurzfristig per WhatsApp für Sonntag morgen zum Trainieren verabredet.

Der sportliche Gedanke, die Freude an der Bewegung und das Gruppenerlebnis stehen absolut im Vordergrund.

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass die gute Stimmung so bleibt. Gerne können weitere Interessierte sich dem Training anschließen. Eine Verpflichtung für eine regelmäßige Teilnahme am Training besteht nicht – aber es kann süchtig machen! Mit Freude erwarten wir die Anschaffung der bereits erwähnten neuen Platten, was noch einer Modifikation im Geräteraum im Rahmen einer gemeinsamen Arbeitsaktion bedarf.